Infodienst Februar 2024

Probleme mit Speisemotten?

Speisemotten legen ihre Eier in Lebensmittelvorräten ab. Zur Bekämpfung kontrolliert alle Vorräte und vernichtet Befallenes. Zur Vorbeugung eines weiteren Befalls verwendet unsere Permanent® SpeisemottenKlebefalle. Durch die Anwendung der Klebefalle könnt ihr ohne den Einsatz von Insektiziden einen Befall feststellen und eindämmen. Zusätzlich zum Falleneinsatz bewahrt gefährdete Lebensmittel wie z.B. Getreidevorräte, Teigwaren, Dörrobstvorräte, Tee, Gewürze oder Futtermittel möglichst in geschlossenen Behältnissen aus Glas, Metall oder festem Kunststoff auf (Pappkartons oder Plastiktüten sind ungeeignet). Kontrolliert die Behälter regelmäßig, um so bei einem eventuellen Befall die weitere Ausbreitung der Schädlinge zu verhindern.
Wichtig: Unsere Nützlinge, die EF-Schlupfwespen, sind nicht wirksam gegen Kleider- oder Speisemotten und können nur gegen den Pflanzenschädling Weiße Fliege eingesetzt werden!

Orchideenpflege im Winter

Im Winter warm stehende Orchideen werden alle 8 Wochen mit unserem BioTrissol OrchideenDünger versorgt. Ab März wird wieder im 4-wöchigen Rhythmus gedüngt. Überschüssiges Gießwasser sollte immer sofort entfernt werden, da Orchideenwurzeln sehr empfindlich auf Staunässe reagieren. Auch kalte Zugluft wird nicht vertragen. Zusätzlich empfehlen wir besonders bei geschwächten (z.B. durch Wurzelschäden) Pflanzen unsere Neudorff BioKraft Vitalkur für Orchideen. Das Spray enthält Pflanzenextrakte und Harnstoff. Damit werden das vitale Wachstum und die Blütenbildung gefördert. Orchideen bevorzugen eine hohe Luftfeuchte, deshalb die Blätter in der Wachstumsphase alle 1-2 Wochen und in der Ruhephase alle 2-3 Wochen mit der Vitalkur besprühen.

Noch viel mehr Tipps zur Orchideenpflege erfahrt ihr in unserem Podcast "Einfach natürlich gärtnern - Orchideenpflege"

Leckere Stachelbeeren ernten

Waren eure Stachelbeeren im letzten Jahr mit Mehltau befallen und ungenießbar? Dann schneidet die Sträucher am besten jetzt aus, denn die Pilzsporen überwintern an den Triebspitzen der Obststräucher. Was ihr tun könnt, wenn der Pilz trotzdem auftritt, sagt euch unser Pflanzendoktor.

Hinweis:

*Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise- und symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

**Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.


Servicenummer

Servicezeiten
Mo:
8:00-12:30 / 13:30-18:00 Uhr
Di:
8:00-12:30 / 13:30-18:00 Uhr
Mi:
Geschlossen
Do:
8:00-12:30 / 13:30-18:00 Uhr
Fr:
8:00-12:30 / 13:30-18:00 Uhr
Sa:
8:00-13:00 Uhr